Menu

Diagnostik

Digitale Röntgendiagnostik

Die Röntgenuntersuchung ist nach wie vor ein entscheidendes diagnostisches Mittel in der Orthopädie und Unfallchirurgie. Um die Strahlenbelastung für unsere Patienten auf ein Minimum zu reduzieren, haben wir bereits vor einigen Jahren auf die digitale Radiographie umgestellt. Das digitale Archivierungssystem ermöglicht uns die Betrachtung der Bilder simultan an verschiedenen Arbeitsplätzen, sodass wir in jedem Behandlungsraum Zugriff auf die Röntgenbilder unserer Patienten haben. Die Bilder können problemlos auf digitale Datenträger (CD) übertragen werden und stehen somit auch anderen Kollegen sowie unseren Patienten zur Verfügung.              
        

Konventionelle Röntgenbildwandleruntersuchung - C-Bogen

Das mobile konventionelle Röntgengerät wird z.B. bei der Versorgung von Knochenbrüchen, bei Fußoperationen, Metallentfernungen sowie beim Entfernen von Fremdkörpern eingesetzt.
    

Ultraschalldiagnostik - Sonographie

Bei Beschwerden der Gelenke, Sehnen, Muskeln, im Unterhautfettgewebe sowie zur Beurteilung der Bauchorgane und der Blutgefäße bietet die Sonographie ein einfaches, schnelles und nebenwirkungsfreies Verfahren zur Darstellung evtl. pathologischer Befunde.
        
Gelenk- und Weichteilsonographie

Sonographie der Bauchorgane

Säuglingssonographie und Hüftgelenkscreening

Sonographie von Blutgefäßen - Duplexsonographie

Osteoprose Flyer beantwortet wichtige FragenKnochendichtemessung DXA

Empfohlene Messmethode zur Knochendichtemessung des Dachverbandes Osteoporose und Osteologie

Viele Fragen beantwortet Ihnen unser Osteoporose-Flyer 

Welche medizinischen Maßnahmen bei der zielgerichteten Behandlung von osteoporotischen Veränderungen im Knochengerüst angebracht sind, kann oft erst gesagt werden, wenn die Knochendichte an der Wirbelsäule und an der Hüfte durch Röntgenstrahlen gemessen wird. Dazu setzen wir das schonende DXA-Verfahren ein, das mit einer sehr geringen Strahlendosis arbeitet. Sie liegt weit unterhalb der natürlichen Dosis, die jeder Mensch täglich aufnimmt. Zum Einsatz kommen die modernsten Geräte, durchgeführt werden die Messungen von Spezialisten, die über große osteologische Fachkenntnis und langjährige Erfahrung verfügen.

Das DXA-Verfahren gilt laut deutscher Leitlinie (DVO 2006) als der Goldstandard für eine Knochendichte-Messung.

Enddarmspiegelung 

  
Prokto-und Rektoskopie